Dieses Blog durchsuchen

Montag, 29. Februar 2016

Ostern mit Karlchen

Karlchen schlüpft aus dem Ei, und die ganze Familie bereitet sich auf das Osterfest vor:
Jetzt könnten schon mal leere Eierschalen mit Gesichtern bemalt werden. Kurz vor Ostern die Kressesamen säen,
damit die Eierköpfe rechtzeitig am Ostersonntag eine schöne Frisur haben.
                         
Der Zug fährt über den ganzen Frühstückstisch, geschmückt mit Eiern, Süßigkeiten und Frühlingsblumen.
Wie Schlüsselblumen, Veilchen, Gänseblümchen und Wiesenschaumkraut genau aussehen, 
kann man im neuen Karlchenbuch nachschauen:
Und wenn das Wetter schön wird, werden die Ostereier im natürlich im Freien gesucht!

Rotraut Susanne Berner
Karlchen für jeden Tag
Hanser Verlag



Dienstag, 9. Februar 2016

Das Tolle Heft Nr. 45 ist gedruckt!

Mittwoch, 3. Februar 2016. Das neue Tolle Heft von Nadia Budde "Durch & Durch" wird im Memminger MedienCentrum gedruckt. 
Es schneit und stürmt auf der Zugfahrt von München nach Memmingen. 
     
Auf dem Weg in den Maschinenraum: Katja Gusovius, Nadia Budde und die Herausgeberin...
      
.... erster Blick von oben: Maschinen, Monster und Makulaturen

   
Die Künstlerin begegnet ihrem Werk...
 ... und das soll das Schweinchen-Rosa sein?
            
 Fachgespräche unter Profis
Fachgespräche unter Monstern
 Dialog mit dem Fadenzähler
Heimfahrt mit dem Bayernticket.

Über die Künstlerin:
Nadia Budde wurde 1967 in Berlin geboren. Sie ging zur Schule, machte eine Ausbildung zur Schaufenstergestalterin 
und studierte Grafik-Design in Berlin und London. Ihre Bilderbücher gewannen zahlreiche Preise, 
unter anderem zweimal den Jugendliteraturpreis (1999) für „Eins, zwei, drei, Tier“ und 2010 für 
„Such dir was aus, aber beeil dich! Kindsein in zehn Kapiteln“. Die Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. 
Diverse Lehraufträge, Workshops und Lesungen im In-und vor allem im Ausland 
entfernen sie oft von ihrem Schreibtisch, der in Berlin steht.

About the artist: 
Nadia Budde was born in 1967 in Berlin. She went to school, was educated as a window-dresser and studied grafik-design 
in Berlin and London. She was awarded many times for her artwork, among other things for the german literature-award
in 1999 and 2010. Her books are translated into many languages. Because of workshops, readings and teaching 
at home and abroad, she has to leave sometimes her drawing table, which is located in Berlin.
Nadia Budde zum Thema ihrer Arbeit : 
„Manche Paare sind grauenhaft, sie kleben aneinander, benehmen sich wie eine einzige Person, kippen zu Seite, 
wenn sie vereinzelt werden. Andere Paare warten nur darauf, aus ihrer vertrauten Zweisamkeit gerissen zu werden, 
wollen neue Partner, neue Namen, falsche Namen oder sie wollen einfach mal allein sein. Nach Umgruppierung, Vereinzelung, Vermischung kann man beobachten, wie sie sich anschließend benehmen. "

Nadia Budde
Durch & Durch
Das Tolle Heft Nr. 45
edition büchergilde
Mit vier Sonderfarben und einer Beilage
Fadenknotenheftung mit Schutzumschlag
Limitierte Auflage, 32 Seiten
Hrsg. von Rotraut Susanne Berner 
€ 16,95

Im März 2016 im Buchhandel

Montag, 1. Februar 2016

2016 - ein Jahr der Tollen Hefte!

Jubiläum und Ausstellung!
1991-2016: 25 Jahre Tolle Hefte
2016 werden die Tollen Hefte 25 Jahre alt. Auch darum wird es in Bologna einegroße Ausstellung zu den Tollen Heften geben. Anlässlich der Kinderbuchmesse in Bologna ( 4. -7. April 2016),
auf der Deutschland Gastland ist, zeigt das Goethe-Institut Rom in Zusammenarbeit mit Hamelin, einer italienischen Kulturstiftung, die Geschichte der Tollen Hefte, ihre Künstler und Autoren, ihre Besonderheiten
und viele Blicke hinter die Kulissen.

25th anniversary and exhibition of the series „Die Tollen Hefte“
Founded in 1991 by Armin Abmeier, the series of the Tolle Hefte arrived at Nr. 45.
This booklet, appearing in march 2016, is just in printing and is designed, invented, written and illustrated by Nadia Budde, an artist from Berlin, well known from her lovely-nasty picture-books. She was on Armins list of artists since a long time, but only now she did a great artwork about couples in the broadest sense.
As Germany will be hostcountry at Bologna's bookfair this year, an exhibition of „Die Tollen Hefte“
is just in preparation, curated by Hamelin association in Bologna and organized together with the
German Goethe-Institut Rom.
The opening of the exhibition will be on sunday, 3rd april at 19:30 
Palazzo d'Accursio, Sala d’Ercole, Piazza Maggiore.

Die meisten Illustratoren der Hefte haben sich auch intensiv mit dem Medium Bilderbuch beschäftigt
und so liest sich die Liste der Künstler nicht nur ein wenig wie ein who-is-who der Illustratorenszene, sondern auch
der internationalen Bilderbuchwelt:

As most of the Tolle-Hefte-artists are doing childrens-books as well, the list of the illustrators
can be read not only as a who-is-who of best illustrators, but also as a list of best children's-books-artists: 

ATAK (Georg Barber)
Rotraut Susanne Berner
Blexbolex (Bernard Granger)
Jens Bonnke
Nadia Budde
Sophie Dutertre 
Wolf Erlbruch 
Christoph Feist
Anke Feuchtenberger
Kristin Foltan 
Anselm Glück 
Moritz Götze 
Kitty Kahane
Yvonne Kuschel
Gosia Machon
Sophia Martineck
MAX (Francesc Capdevila)
Thomas M. Müller 
Franziska Neubert 
Christoph Niemann 
Volker Pfüller 
Dmitri A.Prigow
Nicolas Robel
Merav Salomon
Axel Scheffler 
Stefanie Schilling
Katja Spitzer
Katrin Stangl
Hans Traxler
Henning Wagenbreth